SOB-Bauarbeiten: Bus statt Zug zwischen Herisau und Uznach

| Bahnwissen

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) startet im März 2024 ihre umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Herisau und Lichtensteig. Die Bauarbeiten dauern bis Dezember 2024 und führen zu Einschränkungen im Bahnverkehr: Von März bis September 2024 sind Teilsperrungen notwendig, ab Samstag, 6. Juli 2024, bis und mit Sonntag, 11. August 2024, wird die Bahnstrecke zwischen Herisau und Uznach durchgehend gesperrt. Die SOB bietet ein umfassendes Bahnersatzangebot mit Bussen an.

Die Arbeiten am Streckennetz der SOB zwischen Herisau und Lichtensteig sind notwendig, um die Sicherheit sowie die Zuverlässigkeit des Bahnverkehrs zu gewährleisten. Saniert, respektive modernisiert werden die Fahrbahn, das Gemäuer und Teile der Bahntechnik in den Tunnel Mühlebühl (Herisau), Bühlberg (Degersheim) und Wasserfluh (Lichtensteig). Neben anderen Teilprojekten an der Strecke setzt die SOB beim Bahnhof Lichtensteig auch zwei Viadukte sowie den Fussgängersteg instand und saniert am Bahnhof Herisau die Personenunterführung West; diese erhält barrierefreie Zugänge zu den Perrons und wird gestalterisch aufgewertet. Aufgrund der Sanierungsarbeiten wird diese im Sommer 2024 zeitweise gesperrt sein. Eine Umleitung via Personenunterführung Ost wird beschildert.
 

Die Kosten für die Sanierungsarbeiten betragen zirka 50 Mio. Franken. Durch die konzentrierte Ausführung der Sanierungsarbeiten kann die Gesamtdauer von Sperrungen und Baulärm deutlich reduziert werden.

Einschränkungen im Bahnverkehr Herisau–Degersheim

Ab Sonntag, 17. März 2024, bis Donnerstag, 4. April 2024, ist die Bahnstrecke Herisau–Schachen–Degersheim zeitweise ab 20.55 Uhr bis 4.30 Uhr gesperrt. Die Züge des Voralpen-Express und der Linien S2 und S4 fallen teilweise aus und werden durch Busse ersetzt. In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag verkehren die Züge planmässig. Ebenso in den Nächten vor und nach den Osterfeiertagen.

Einschränkungen im Bahnverkehr Herisau–Lichtensteig

Ab Sonntag, 7. April 2024, bis Donnerstag, 5. September 2024, ist die Bahnstrecke Herisau–Lichtensteig zeitweise ab 20.40 Uhr bis 4.30 Uhr gesperrt. Die Züge des Voralpen-Express und der Linien S2 und S4 fallen teilweise aus und werden zwischen Herisau und Wattwil durch Busse ersetzt. Die S9 auf der Strecke Wattwil–Lichtensteig–Wil verkehrt nach Fahrplan. In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag verkehren alle Züge planmässig. Ebenso am Open Air-Wochenende (27. Juni 2024 bis 30. Juni 2024).  

Totalsperre in den Sommerferien Herisau–Uznach

Ab Samstag, 6. Juli 2024, bis und mit Sonntag, 11. August 2024, ist eine fünfwöchige Totalsperre der Bahnstrecke Herisau–Lichtensteig notwendig. Die gleichzeitigen Unterhaltsarbeiten der SBB zwischen Kaltbrunn und Uznach verlängern die Streckensperrung bis Uznach. In diesem Zeitraum wird ein Bahnersatz mit drei halbstündlich verkehrenden Bussen (Transitbus EV3, Direktbus EV2, Regionalbus EV1) auf der Strecke Herisau–Wattwil–Uznach angeboten. Die Reisezeitverlängerung für Transitreisende St. Gallen–Uznach–Rapperswil beträgt zirka 45 Minuten. Die SOB bittet um Verständnis und empfiehlt, vor Antritt jeder Reise den Online-Fahrplan zu prüfen. Zum Schulbeginn am 12. August 2024 verkehren die Züge wieder gemäss Fahrplan. Das detaillierte Bahnersatzangebot inkl. aller Halteorte der Busse ist unter www.sob.ch/bahnersatz nachzulesen.

Text: SOB-Medienstelle
Bild: SOB

nach oben